Nationalpark- und Premiumwanderregionen digital gut verNETZt

Der Urlaubs-Kompass ist ein neues digitales System zur Gästeinformation und Besucherlenkung, welches seit August 2020 in den Nationalparkorten Bad Peterstal-Griesbach (Schwarzwald) und Birkenfeld (Hunsrück) eingesetzt wird. Hierbei werden bereits digital vorhandene Daten aus unterschiedlichsten Bereichen (Tourismus, Forstämter, etc.) automatisiert zusammengeführt, neue Daten digital gewonnen, mit bestehenden Systemen verknüpft und über neue Schnittstellen intelligent und in Echtzeit direkt beim Gast ausgespielt. Die Infos werden auf vorhandenen Endgeräten ausgespielt (z.B. Fernseher in Gästezimmern, Handys der Gäste) sowie an neuen Infoterminals an stark frequentierten Orten. Die ausgespielten Informationen laufen in Echtzeit auf und betreffen alle für den Gast relevanten Bereiche: aktuell geöffnete Restaurants, Wetter- und Umweltdaten vom Wanderweg, Störungsmeldungen zu Wegen, etc. Durch die Vernetzung beider Regionen werden Cross-Selling -Effekte ausgeschöpft.

Urlaubs-Kompass Birkenfelder Land und Urlaubs-Kompass Bad Peterstal-Griesbach


Nationalpark- und Premiumwanderregionen digital gut verNETZt

Im Rahmen der Fördermaßnahme für innovative Modellprojekte läuft seit Juni vergangenen Jahres das Pilotprojekt „Nationalpark- und Premiumwanderregionen digital gut verNETZt“.

Hintergrund ist das derzeitige Problem der Bereitstellung von Daten in Echtzeit, seien es die Öffnungszeiten der Einkehrmöglichkeiten am Wegesrand in Verbindung mit einem Blick auf die tagesaktuelle Speisekarte, Fahrplanauskünfte, möglicher Schienenersatzverkehr, gesperrte Wege u.v.m.

Sämtliche Informationen erreichen den Gast nur zeitversetzt, wenn dieser womöglich schon vor Ort ist oder gar vor verschlossener Tür steht. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern raubt auch wertvolle Urlaubszeit und trübt die Urlaubsstimmung. Dabei müsste dies nicht sein, da viele Daten häufig schon in digitaler Form vorliegen, nur eben nicht so schnell ausgespielt werden können, wie es technisch möglich wäre. Dem soll Abhilfe geschaffen werden mittels mehrerer Infoterminals, an denen die Gäste Zugriff auf einen gebündelten Informationspool rund um Ihre Urlaubsregion haben werden.

Damit in der Premiumwanderregion nicht nur in der Wegequalität ausgezeichnet ist, sondern auch die Servicequalität aufs höchste Niveau gehoben wird, können sich Wandergäste vorab die tagesaktuellen Daten abrufen, die sie für ihre jeweilige Tour benötigen. Auch Wetterdaten werden mit eingespeist, sodass sie bestens auf Ihr bevorstehendes Wandererlebnis vorbereitet starten oder ggf. auch nach Alternativen schauen können.

Zugang dazu werden Sie während der Projektphase zunächst auf der Homepage des Birkenfelder Landes haben. Ziel ist es jedoch, in der weiteren Entwicklung auch auf allen gängigen Wanderplattformen und daran angegliederten Apps (wie komoot, outdooractive…) die Informationen abrufen zu können. Somit haben Sie alle wichtigen Informationen sozusagen immer auf Schritt und Tritt dabei. Außerdem werden Ihnen in der Projektphase entsprechende Infoterminals an ausgewählten Standorten und Pilotgastgeberbetrieben zur Verfügung stehen.

Dieses Projekt ist ein länderübergreifender Zusammenschluss zweier Nationalparkgemeinden aus unterschiedlichen Nationalparkregionen; zum Einen Birkenfelder Land, Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald (Rheinland-Pfalz), und zum Anderen Bad Peterstal-Griesbach, Nationalparkregion Schwarzwald (Baden-Württemberg). Beide unterhalten je mehrere Premiumwanderwege und möchten die Servicequalität optimieren - für ein uneingeschränkt genussvolles Urlaubserlebnis, ohne Hindernisse!


Das Projekt kurz erklärt


Was sind die Ziele des Projekts?

Bisher ist die Information der Gäste über Störungen auf den Wegen, aktuelle Umweltdaten und Gastgeber nur zeitversetzt möglich. Steigerung der Servicequalität durch digitale Übermittlung von Echtzeit-Daten.

Was ist das innovative Element?

Erstmals Echtzeit-Informationen zu Störungen auf den Wegen, Wetter, Luftqualität, etc. für Wanderer. Ausspielung auf mobile Geräte und an verschiedene Punkte in der Region, Schaffung von Schnittstellen mit von Gästen bereits genutzten Systemen

Was ist das Beispielhafte für die Tourismuswirtschaft?

Beispiel für eine erfolgreiche Kooperation zwischen weit voneinander entfernt liegenden Kommunen, Stärkung der Themen "Nationalparkregionen" und "Premiumwandern“.

Sitemap