01.06.19

01. Juni 2019: Kultursommer: Alternative Heimat/en - Steampunk Literaturfest

Abentheuer, Eisenhütte Abentheuer, Mühlenbergstrasse 1-3, 55767 Abentheuer

“Alternative Heimat/en - Steampunk-Literaturfestivälchen”
am Samstag, 01.06.2019, 11:00-21:00 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
am Samstag, den 01.06.2019, begeht das Industriedenkmal Eisenhütte Abentheuer seine zweite Veranstaltung im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz. Während am 5. Mai mit Martin Weller und Geflüchteten aus Syrien und Afghanistan die Frage gestellt “Was ist Heimat?” wurde, fragen wir uns jetzt “was wäre wenn?” - Titel ist “Alternative Heimat”.
Im ausgehenden 19. Jahrhundert wurde das Eisenhüttenwesen im Hunsrück stillgelegt. Dampfmaschinen und Koks machten Wasserkraft und Holzkohle überflüssig, und die Stahlindustrie wanderte ins Saarland, wo die Infrastruktur durch Bahn und Saarschifffahrt besser war als im abgelegenen Hunsrück. Eine massive und nachhaltige Veränderung für die Region, die letzthin bewirkte, dass die Natur sich der entwaldeten Hänge wieder annahm und sie heute zum jüngsten Nationalpark Deutschlands haben werden lassen. Die Eisenhütte wurde zum Hofgut und stellt jetzt ein verträumten “Lost Place” dar mit verwunschen anmutendem Park, Stille und efeuüberrankten Zeugen der Montanindustrie, die Gemälden von Caspar David Friedrich entnommen sein könnten.

Das literarische Genre Steampunk siedelt seine Geschichten genau an diesem Wendepunkt an und schafft eine alternative Realität. Die Welt, die die Steampunk-Autoren und -künstler zeichnen, ist eine individuelle Welt. Technik ist eine Sache von congenialen Bastlern in kleinen Laboratorien, Maschinen werden mit Dampfkraft betrieben und alles atmet die Atmosphäre des viktorianischen Zeitalters. Die Weltkriege haben die Welt nicht erschüttert und den Menschen als Massenvieh unter Bombardements der Maschinengewalt zu Millionen sterben lassen. Hier drückt sich eine tiefe Sehnsucht aus, der Vermassung und Vermarktung zu entgehen, nicht von Fließbändern, Computern und Robotern überflüssig gemacht zu werden. Eine Welt kleiner, lokaler Strukturen statt globalisiertem Monopolkapitalismus. Eine Sehnsucht, die letzthin den zunehmenden Erfolg des Genres begründen dürfte.

Was wäre, wenn die Industrialisierung, Gewinnmaximierung und der Großkapitalismus nicht die Montanindustrie abgelöst hätten? Wie sähe der Hunsrück heute aus? Was wäre unsere Heimat, wie würden wir leben? Sind Fragen, die am Steampunk aufgehängt werden können und der eine Grund unserer Idee, in der Eisenhütte ein Steampunk-Literaturfest zu veranstalten. Der andere Punkt: Wo passt ein solches Event besser hin als in den verwunschenen Lost Place in Abentheuer, wo Ruinen unter Efeu schlafen, der Salon des Haupthauses geradewegs aus einer der Geschichten stammen könnte?

Der in der Eisenhütte seit 2017 lebende und arbeitende Schriftsteller und Künstler Norman Liebold, der gemeinsam mit dem Besitzer der Eisenhütte Caspar Kampf seit 2 Jahren Kultur in die alten Mauern bringt, hat Kollegen aus ganz Deutschland eingeladen, die einen Namen im Genre Steampunk haben: wie, z.B., Anja Bagus, die erfolgreichste deutsche Steampunkautorin, aus Essen und Christian von Aster aus Leipzig, aber auch Newcomer wie Laura Dümpelfeld (Koblenz) und Jens Gehres (Saarbrücken). Das Amt für Aetherangelegenheiten wird Zeitreisepässe ausstellen und Norman Liebold seinen aktuellen Roman “Zwergenbinge” vorstellen, der durchaus an einigen Stellen sehr “steampunkig” ist. Die Autoren werden an den besonderen Orten der ehemaligen Eisenhütte aus ihren Werken lesen, für Gespräche bereit stehen und einige Schmankerl aus diversen Hüten zaubern.
Ein Nachmittag und Abend, um in eine andere Welt einzutauchen.
Für Speis und Trank ist natürlich bestens gesorgt.


Eckdaten
Datum:  Samstag, 01.06.2019
Beginn:  11:00 Uhr
Ende:  21:00 Uhr
Titel:  Alternative Heimat/en - Steampunk-Literaturfestivälchen
Rahmen: Kultursommer Rheinland-Pfalz 2019
Genre/Art: Literaturfest mit Autorenlesungen und Rahmenprogramm
Künstler (Auswahl): Anja Bagus (Essen), “Aetherwelten”
Christian von Aster (Leipzig), “Steambugs”
Norman Liebold (Abentheuer), “Zwergenbinge”
Jens Gehres (Saarbrücken)
Laura Dümpelfeld (Koblenz)
Amt für Aetherangelegenheiten (Saarbrücken)


Eintritt: 15 Euro
(Karten auf: http://eisenhuette-abentheuer.de/events/alternative-heimat-en-steampunk-literaturfest/)


Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe

Kontakt: info@eisenhuette-abentheuer.de

 

Weitere Termine im Rahmen des  Eisenhütte Abentheuer Kultursommer 2019:

06.07.2019 Heimat/en Literatur,

03.08.2019 Heimat/en Natur,

17.-18.08.2019 Kunstfest des Kunstvereins Obere Nahe

07.09.2019 Heimat/en Geschichte

TOURIST-INFORMATION
des Birkenfelder Landes

Friedrich-August-Straße 17
(im Museum)
D-55765 Birkenfeld

Tel.: 0 67 82 / 98 34 57-0
Fax: 0 67 82 / 98 34 57-3

info@birkenfelder-land.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr

Freitag
10.00 bis 15.00 Uhr

In den Wintermonaten gelten abweichende Öffnungszeiten.

Erlebnisregion